SophiaMed ® - Behandlungskonzept

Das SophiaMed © Behandlungskonzept richtet sich v.a. an chronisch kranke Patienten mit Diagnosen wie Alzheimer, Autismus, ADHS, Multiple Sklerose, ALS, Müdigkeit, Schmerzen, Fibromyalgie, Allergien oder anderen neurologischen Symptomen.

Die Zeiten, in denen monokausale Symptome eindeutigen Diagnosen und Therapien zugeordnet werden konnten, sind lange vorbei. Der chronisch kranke Patient des 21. Jahrhunderts beschreibt diffuse, häufig wechselnde und schwer greifbare Symptome, die immer öfter mangels tieferem Verständnis als psychische Störung bewertet und therapiert werden:

  • Müdigkeit, Erschöpfung und Unlust am Leben
  • Depressive Stimmungslage bis hin zur Depression
  • Schlafstörungen und mangelnde, nächtliche Regeneration
  • Diffuse körperliche Schmerzen, Gelenkschmerzen
  • Überempfindlichkeiten und Unverträglichkeiten
  • Chronische Nebenhöhlen- und Halsbeschwerden
  • Probleme mit Kurzzeitgedächtnis, Konzentration und Wortfindung
  • Schwächegefühl, Kurzatmigkeit und schneller Puls
  • Dysregulation der Körpertemperatur, generelles Kältegefühl und Nachtschweiß
  • Vermehrter Durst, aber auch vermehrte Urinausscheidung
  • Husten, Kopfschmerzen oder eingetrübte Sicht
  • Eigenartige neurologische Symptome wie Zittern, Vibrieren oder Taubheit

Eine neueste Studie zeigt, dass neurologische Erkrankungen als Todesursache bei Frauen in den letzten 20 Jahren um 663% zugenommen haben (Surg Neurol Int 23-Jul-2015;6:123
Neurological deaths of American adults (55–74) and the over 75's by sex compared with 20 Western countries 1989–2010: Cause for concern).

Der Anstieg neurologischer Funktionsstörungen des Gehirns verläuft exponentiell, nicht linear: Gedächtnisverlust, Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizite, Autismus, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Morbus Alzheimer usw. Die alten Demarkationslinien lassen sich nicht länger anwenden – bestimmte Symptome, die traditionell mit einer Diagnose verbunden waren, vermischen sich heute mit Symptomen einer grundverschiedenen klinischen Diag-nose mit einem neuen Namen.
Wissenschaftler sagen voraus, dass im Jahr 2025 die Hälfte der neugeborenen Kinder Autismus oder andere neurologische Probleme entwickeln werden.

Wir sehen heute negative Synergien von seelischen Traumen und persistierenden Infektionen mit menschengemachten Toxinen, hauptsächlich Quecksilber, Aluminium, Blei und Glyphosat sowie elektromagnetische Felder, die den dramatischen Anstieg chroni-scher Erkrankungen im 21. Jahrhundert erklären.

Was sind die Konsequenzen aus chemischer und elektromagnetischer Verschmutzung?

Ein mit Toxinen belasteter See verliert Fischarten und bezaubernde Wasserpflanzen. An deren Stelle finden wir giftige Algen und pa-thogene Bakterien, Protozoen, Pilze und Viren. Nur die höher entwickelten Lebensformen sterben aus. Der See beginnt zu stinken und sieht hässlich aus – er verfällt.

Das Gleiche passiert im vergifteten menschlichen Körper: wir fühlen uns schlecht, wir sehen schlecht aus und wir riechen schlecht. So wie sich die Toxin Konzentration in unserem Organismus erhöht, werden gesunde, symbiotische, apathogene Keime in jedem Mikrobiom unseres Körpers (Gehirn!, Darm, Lungen, Nieren-Blasen-Trakt, Nebenhöhlen usw.) verdrängt oder zu dyssymbiotischen, pathogenen und krankmachenden Keimen verändert. Als Resultat finden wir pathogene Pilze, Streptokokken, Staphylokokken, Clostridien, Borrelien, Bartonellen, u.v.m., die durch ihre Aktivität unser Immunsystem blockieren und den Weg für weitere opportunistische Trittbrettfahrer freimachen: Askariden, Babesien, Lungenwurm, Herpes Viren, Retroviren usw.

Endogene Störfelder wie Kieferknochenkavitäten, wurzelbehandelte Zähne, chronische Mandelherde oder Nebenhöhleninfektionen potenzieren häufig die Toxin- und Keimbelastung des Patienten.

SophiaMed© Konzept

Durch die tägliche, praktische Arbeit entwickelte sich aus diesem theoretischen Ansatz folgende Vorgehensweise, die wir heute als „SophiaMed - 4 Phasen-Konzept der biologischen Behandlung chronischer Erkrankungen“ bezeichnen:

Phase 1
Wiederherstellung der physiologischen, emotionalen und mentalen Resilienz und Minimieren der negativ-synergistischen Belastungen

Phase 2
Entgiftung

Phase 3
Immunmodulation

Phase 4
Reduktion pathogener Keime bzw. der Pathogenität der Keime

In den SophiaHealth© Instituten in Seattle, USA und Kaufbeuren, Deutschland wird das Konzept vollständig umgesetzt.
Weitere SophiaMed© Therapeuten sind derzeit in Ausbildung.